Notebook Acer Extensa 500 Serie
   
[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber
Überblick
extensa500_blue_blur_s.jpg (14989 Byte)Mit der Extensa 500-Familie präsentiert Acer All-in-One-Notebooks, die die Anforderungen kommerzieller Anwender und privater Nutzer gleichermaßen erfüllen: Mitarbeiter im Außendienst brauchen flexible mobile Rechner mit langen Akkulaufzeiten und hervorragenden Connectivity-Eigenschaften für die laufende Kommunikation mit der Firmenzentrale. Darüber hinaus erwartet die IT-Abteilung die Einhaltung gängiger Industriestandards, geringe Betriebskosten für Wartung und Support sowie einfache Handhabung und Instandhaltung. Private Nutzer legen außerdem Wert auf die neuesten Multimedia-Technologien, erstklassige Sound-Qualität und einfaches Handling von Musik-CDs.

Professionellen Anwendern in Service und Vertrieb bietet die Extensa 500-Familie kompakte und stabile Notebooks mit kompletter All-in-One-Funktionalität. Die mobilen PCs haben eine durchschnittliche Akkulaufzeit von etwa drei bis vier Stunden. Wie alle Acer Notebooks eignen sich die Extensa 500-Produkte hervorragend zur Datenübertragung: Kommunikation mit der Firmenzentrale ist damit genauso möglich wie Internet-Anwendungen und E-Mail. IT-Verantwortliche in Unternehmen schätzen die reibungslose Integration in den Netzwerkbetrieb, die Einhaltung gängiger Industriestandards und den geringen Supportaufwand für die Extensa 500-Notebooks. In Unternehmensumgebungen oft ebenfalls sehr wichtig ist der Port-Replicator, an den sich das Notebook einfach mit einem Handgriff anschließen läßt.

Die Extensa 500-Serie unterstützt die modernsten Audio- und Video-Standards und Schnittstellen. Mit neuen Spielen oder Edutainment-Programmen wird es für den privaten Anwender auf Jahre hinaus keinerlei Probleme geben. Die Extensa 500-Modelle spielt Musik-CDs nicht nur mit dem Windows Media Player im normalen Betrieb ab - sie erlaubt auch die Wiedergabe von Audio-CDs, wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Dabei ermöglichen die einzigartigen Soft-Touch-Tasten und die Kontrollanzeige für Musik-CDs den Betrieb und die Bedienung des CD-Players auch bei geschlossenem Display.

Die Rechner der Extensa 500-Linie arbeiten mit leistungsstarken Intel Pentium MMX-Prozessoren mit 233 oder 266 Megahertz und einem 512 K 64-bit Level-2 Cache. Mit 32 Megabyte Arbeitsspeicher und einer Festplattenkapazität von 3,2 Gigabyte kann das Extensa 500-Notebook problemlos komplexe Grafiken verarbeiten und MPEG-Videos ohne Unterbrechungen abspielen. Dank des 128-bit Videocontrollers mit 2 Megabyte Video-RAM kommen die Daten in Echtzeit auf das 12-Zoll-TFT-Display.

Mit der PlayNow-Funktion ist der Betrieb des CD-Players sogar komfortabler als bei einem "normalen" CD-Player. Hervorragende Tonqualität liefert der integrierte Yamaha715E-Audiochip; im Gegensatz zu herkömmlichen Notebooks ist die Extensa 500-Serie darüber hinaus mit klangoptimierten Lautsprechern an der Gerätefront ausgestattet.

Für brillante Bildschirmdarstellung und einen breiten Blickwinkel sorgt ein 12,1-Zoll-TFT-Display mit einer SVGA-Auflösung von 800 x 600, 64K Farben und einer Responsezeit von 80 Millisekunden.

Extensa 500-Notebooks haben ein Flash-BIOS. Das heißt, sie können sehr einfach - mit Hilfe einer einzigen Diskette - aufgerüstet werden. Da außerdem noch der System-Management-Mode (SMM) des Prozessors genutzt wird, läßt sich der Notebook-Manager für ein vereinfachtes Setup einsetzen: Die CMOS-Systemkonfiguration, LC-Display-Parameter und die Einstellungen für das Powermanagement können problemlos verändert werden, ohne daß das System neu gebootet werden muß. Unkomplizierte Eingaben nach den Vorstellungen des Anwenders ersetzen die üblicherweise langwierige und umständliche Setup-Prozedur. Durch die automatische Erkennung und Konfiguration wird der Aufwand für das Setup minimiert, die Produktivität des Notebook-Nutzers damit maximiert.

Die Geräte der Extensa 500-Familie besitzen mit dem "Winterschlafmodus" eine ideale Energiesparmethode. Beim Aktivieren dieses Modus werden alle Bildschirm- und Speicherdaten automatisch auf die Festplatte kopiert und dann das gesamte System ausgeschaltet. Beim Drücken des 'Power-On'-Schalters erfolgt der Abruf der gespeicherten Daten von der Festplatte - die Bildschirmansicht präsentiert sich genau so wie vor dem Aktivieren des Winterschlafs, ohne daß der Rechner hochgefahren werden muß.

Selbstverständlich gelten für diese Notebooks die einzigartigen Garantieleistungen von Acer: Im Rahmen des kostenlosen Pick-Up-Service wird jedes Notebook im Garantiefall beim Kunden abgeholt und nach der Reparatur zurückgebracht - egal von welchem Ort in Deutschland. Die Garantiezeit beträgt ein Jahr und kann vom Kunden gegen einen geringen Aufpreis auf 24 oder 36 Monate verlängert werden. Zusätzlich haben Acer-Kunden über die ITW-Garantie (International Traveler Warranty) Zugang zu den einmaligen Service-Leistungen von Acer - an 30 Orten weltweit.

Das Gerät ist im September 1998 erschienen.

   
[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber
Technische Daten
Modelle AcerExtensa 501T AcerExtensa 503T
CPU Intel® Pentium® Prozessor mit MMXtm Technologie
266 MHz 300 MHz
Hauptspeicher, max. 32 MB SDRAM, 128 MB
2nd Level Cache 512 KB
Festplatte 3,2 GB 4,0 GB
FDD 1,44 MB intern
CD-ROM Laufwerk max. 20-fach intern, Audio-CD Wiedergabe auch im ausgeschalteten Zustand möglich
Sound
  • 16-bit 3D Stereo-Soundsystem
  • zwei Lautsprecher mit Lautstärkeregler und Mikrofon integriert
  • Pro- und MS-Sound System-kompatibel
Display 12,1" TFT
Auflösung/Farben 800 x 600 bei 64K Farben
Grafikkarte, VRAM 128-bit PCI Bus VGA, 2 MB
Trackpad Trackpad zur einfachen Cursorsteuerung mit dem Finger
Tastatur deutsche Tastatur, 19 mm-Tasten, Windows® 95 Tasten
Schnittstellen
  • 1 x parallel (EPP/ECP)
  • 1 x seriell (16550)
  • ext. Maus/Tastatur/Keypad
  • 1 x ext. Monitor
  • 1 x Lautsprecher/Kopfhörer out
  • 1 x Mic. in
  • 1 x Line in
  • 1 x USB
  • 1 x Port Replicator
  • 1 x Fax/Data Modem (RJ-11)
Modem
  • internes 56K Fax/Data Modem
  • V.34 und V.42bis kompatibel
  • erweiterbar auf V.90 (ITU 56K Standard)
PCMCIA 2 x CardBus PC Card (2 x Typ II oder 1 x Typ III), ZV-Support
Akku
  • 35 WH NiMH-Akku
  • Betriebsdauer ca. 4 Stunden mit nur einem NiMH-Akku
  • schnelles Laden in ca. 3 Stunden
  • Laden bei Betrieb in ca. 5 Stunden
Netzteil Netzteil mit automatischer Anpassung 100 - 240 Volt, 50 / 60 Hz
Software Windows® 98 vorinstalliert, Recovery-CD
Maße (BxHxT), Gewicht 308 x 45 x 257 mm, ca. 3,3 kg (inkl. Akku)
Besonderheiten
  • All-In-One Lösung für flexibles Arbeiten unterwegs
  • FDD und CD-ROM intern
  • Audio-CD Wiedergabe auch im ausgeschalteten Zustand möglich
  • Hardware lautstärkeregler
  • internes 56K Fax/Data Modem
  • optionaler Port Replicator
  • lange Akku-Laufzeit durch Heuristic Power Management
  • 1 Jahr kostenloser Pick Up Service in Deutschland
  • 1 Jahr International Traveler's Warranty:
    weltweiter 48-Stunden-Service auf Reisen außerhalb Deutschlands
Zubehör (optional)
  • zusätzlicher Akku
  • PCMCIA-Zubehör
  • Port Replicator
  • Auto-Adapter
  • Mouse-Keyboard-Adapter
  • Tragetasche
  • Pick Up-Service verlängerbar auf 2 und 3 Jahre

08/98 - Irrtümer, technische und landesspezifische Änderungen sowie Änderungen des Designs vorbehalten

Acer, TravelMate and the Acer Logo are registered trademarks of Acer Incorporated.

   

[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber

Treiber
  • Wichtiger Hinweis!
    Sie können Windows 95/98/NT bei diesem Gerät nicht über das Datennetz mit unseren Hilfsmitteln (W95INST, NTINST)  installieren.
    Für den bei diesem Gerät eingesetzten PC-Card-Controller O2Micro gibt es keine Realmode (DOS) Unterstützung, Netzwerkkarten funktionieren damit nicht unter DOS.
    Das Gerät kommt mit vorinstalliertem Windows 98 - in ähnlichem Zustand wir unsere RZ-Win95-Installation. Die 3COM-3C589D Netzwerkkarte kann per Plug&Play erkannt werden, Sie kommen damit sofort ans Internet. Für die neue Karte Megahertz 3C589E müssen Sie die Treiber per Diskette vor Einsatz der Karte erst installieren!
    Beim neueren Extensa 50x-Modellen (Extensa 503) mit vorinstalliertem WIndows 98 müssen Sie vor Installation der Netzkartentreiber noch ein Update für den PC-Card-Controller durchführen! Andernfalls kommt es zu Systemabstürzen!
    Andere benötigte Zusätze (Novell-NetWare-Client ) müssen nachinstalliert werden (siehe unten)
    Im Fehlerfall können Sie mit Hilfe der mitgelieferten Rescue-CD des Herstellers die ursprüngliche Windows-Vorinstallation wiederherstellen.
      
    Hier die wichtigsten Updates/Treiber für Win95/98