Notebook Acer Travelmate 730 Serie
   
[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber
Überblick
travelmate720_blue_blur_s.gif (15212 Byte)Benefits
  • Leistungsfähig wie ein stationärer PC
  • LAN-Schnittstelle und 56K Modem
  • Individuell zu konfigurieren
  • Leicht zu managen 
  • Robust und strapazierfähig

Diese Notebookserie der Intel Pentium III-Prozessorklasse bietet die Leistung und Funktionalität eines erstklassigen stationären PCs: Dazu gehören individuelle Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Speichermedien und eine optionale Docking Station. Ein integriertes Fax-Modem-LAN-Modul sorgt für optimale Verbindungen zum Firmennetz. Alle TravelMate 730-Notebooks sind mit umfangreichen Software-Management-Funktionen ausgestattet. Sie sind so in Unternehmensumgebungen einfach zu warten und zu verwalten: Kosten für Systemwartung und Netzwerkadministration werden deutlich gesenkt.

Für umfangreiche und komplexe Anwendungen verfügen TravelMate 730-Notebooks über Intel Pentium III-Prozessoren mit einer Taktfrequenz von bis zu 700 Megahertz und 256 Kilobyte Cache. Die hohe Leistungsfähigkeit der Rechner wird ergänzt durch den bis auf 256 Megabyte aufrüstbaren Arbeitsspeicher und die bis zu 18 Gigabyte große Festplatte. Für komfortables Arbeiten am Bildschirm stehen TFT-Farbdisplays mit 15,/14,1 oder 13,3 Zoll zur Auswahl, die mit einer Auflösung von 1.024 mal 768 Punkten und einer Farbtiefe von 16,7 Millionen Farben arbeiten.

Die einfache Handhabung ist ein weiteres Merkmal der TravelMate 730-Notebooks: Hot-swap-fähige DVD-, CD-ROM- und LS-120 Laufwerke finden Platz in der Acer Media Bay. Dort kann auch eine zweite Festplatte mit ebenfalls 18 Gigabyte eingesetzt werden. Insgesamt greift das Notebook dann auf 36 Gigabyte Festplatte zu und bietet somit ideale Voraussetzungen für Ressourcen-intensive Datenbankanwendungen sowie Software für Sales Force Automation. Damit kann ein Modell an verschiedene Anforderungen innerhalb des Unternehmens angepasst werden.

Darüber hinaus bietet das integrierte 56K Daten-Fax-Modem im V.90-Standard und das kombinierte LAN-Modul optimale Kommunikationsmöglichkeiten, um von überall aus ins Internet zu gehen, Faxe zu senden/empfangen und mit dem Firmennetz zu kommunizieren. Für den Anschluss ans Netzwerk und die Peripheriegeräte im Büro steht die Acer-Mini-Dockingstation DockMate V mit wahlweise Firewire, Cardbus oder LAN-Modul als Zusatzgerät für die TravelMate 730-Serie zur Verfügung.

Von den umfangreichen Software-Management-Funktionen profitieren vor allem Unternehmen: Boot from LAN oder Wake on LAN und die Industriestandards LAN Desk Client Manager (LDCM) und Desktop Management Interface (DMI) vereinfachen die Systemwartung und Netzwerkadministration in unterschiedlichen Netzwerklandschaften. Wartungsprozesse werden übersichtlicher; Applikationen sowie Betriebssysteme lassen sich zentral speichern und aktualisieren.

Das spezielle Design garantiert auch unterwegs ein angenehmes und problemloses Arbeiten: Der innere Rahmen der TravelMate 730-Notebooks besteht aus einer Magnesium-Legierung - diese Notebooks sind daher im Vergleich zu vielen gängigen Modellen außergewöhnlich robust. Dies verlängert die Lebenszeit eines Notebooks der 730-Serie erheblich. Je nach Konfiguration werden die Geräte mit dem Betriebssystem Windows 98, Windows NT 4.0 oder Windows 2000 ausgeliefert. Acer gewährt auf die Notebooks für drei Jahre einen Pick-Up-Service und für ein Jahr die International Travelers Warranty, die weltweit an 30 Orten gilt.

Die Gerätefamilie ist im März 2000 erschienen.

   
[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber
Technische Daten
Allgemeine Spezifikationen
 
Prozessor Mobile Intel® Pentium® III bis 750-MHz mit integriertem 256KB L2-Cache, Intel-Speed-Step-Technologie
Chipsatz Intel® 440BX AGPset; 100MHz Processor System Bus
(
ntel 82443BX Mobile, 82371AB/EB PCI BM IDE Controller, ACPI)
RAM je nach Modell 64/128 MB PC-100 SDRAM, max. 512MB
Display 15.0”/14.1”/13.3” TFT Farbdisplay, 1024x768, 16,7Mio. Farben
Grafiksystem
  • ATI Rage Mobility-M1 mit 8MB SDRAM
  • Hi-cell Dualview Unterstützung
  • Simultaner Betrieb von LCD und CRT mit 1024x768, 16,7Mio. Farben auf non-interlaced externem Monitor
  • 3D-Video und 2X AGP Hardware-Unterstützung
  • MPEG-2/DVD Hardware-Unterstütztung
Festplatte bis 18GB Ultra ATA/33 HDD in Wechselrahmen
Laufwerke
  • 1.44MB 3.5" FDD
  • AcerMediaBay, Schacht für während des Betriebes austauschbare Laufwerke: 24-fach CD-ROM, 6.fach DVD-ROM, LS-120, und 2. HDD
Abmessungen (B x H x T)
  • 323,5 x 271 x 46 mm bei 13,3 und 14,1" TFT
  • 324,5 x 271 x 46 mm bei 15,0" TFT
Gewicht 3,2kg mit 14.1" TFT, DVD-ROM und LiIon-Akku
Stromversorgung
  • ACPI 1.0 Power Management mit Unterstützung von Standby and Hibernation (0-Volt-Suspend to Disk)
  • 60 Wh LiIon Akku
  • 60W Netzteil
  • ca. 5 Stunden Akkulaufzeit mit Power Management
Akkuladezeit 3,5 Stunden in ausgeschaltetem Zustand; 9 Stunden während des Betriebes
Kommunikationsschnittstellen 10/100-LAN- und 56K-Modem-Combo-Module On Board
Keyboard und Mausersatz
  • 88-Tasten, 19 mm Tastengröße, 3 mm Tastenhub
  • Touchpad zentriert unter der Leertaste mit zwei Maustasten und Internet Scroll Button
  • 12 Funktionstasten; 4 Cursor-Tasten; 2 Window-Tasten
  • Power Management über Tastenkombination
  • Numerischer Tastenblock durch Doppelbelegung
  • Internationale Sprachen werden unterstützt
Soundsystem
  • PCI 3D Soundsystem mit zwei eingebauten CrystalSound-Lautsprechern (ESS 1946 Solo 1E Soundchip)
  • SoundBlaster-Pro und MS-Direct-Soundsystem kompatibel
Anschlußmöglichkeiten
  • 2 x CardBusTyp II / 1 x Typ-III Einschub mit ZV Unterstützung
  • 1 x RJ-11-Anschluß für 56Kbps data/fax modem
  • 1 x RJ-45-Anschluß für Ethernet
  • 1 x RS-232 serielle Schnittstelle (entspricht 16550)
  • 1 x ECP/EPP entsprechende parallele Schnittstelle
  • 1 x PS/2-kompatible Keyboard/Mouse-Schnittstelle
  • 1 x Monitor
  • 1 x Lautsprecher/Kopförer/Line-out
  • 1 x Line-in
  • 1 x Mikrofon-in
  • 1 x USB
  • 1 x FIR
  • 1 x S-video-out (NTSC/PAL)
  • 1 x erweiterte PCI Docking-Schnittstelle
  • 1 x Stromnetzanschluß
Video Capture Kit  
Vorinstalliertes Betriebssystem Microsoft® Windows® 98 (Windows® 2000 geplant)
Weitere Software
  • Acer TimeMachine zum Abfangen von Betriebssystem- und Anwenderfehlern
  • PC-cillin 98
  • PC Doctor 3.0 für Windows
  • Intel® LDCM 6.0 Unterstützung
  • Notebook- und Power-Manager
  • Recovery CD zum problemlosen Wiederherstellen des originalen Systemzustandes
  • Power-on und HDD-Password
  • Intellisync®
Systemverträglichkeit
  • Erfüllt NSTL Jahr2000-Anforderung
  • Erfüllt ACPI-Anforderung
  • Erfüllt SMBIOS 2.2-Anforderungen
Unterstützte Industriestandards Desktop Management Interface (DMI) 2.0
Optionen
  • USB PC Video Camera mit VGA (640x480): 10-15 fps (frame per second)
  • Zusätzliches LiIon-Akku
  • Acer DockMate V Dockingstation
  • Zusätzliches Netzteil
  • 32/64/128MB 64-bit SDRAM soDIMM Module
  • Externes Akkuladegerät
  • Zusätzliches 18 GB HDD kit
  • Ethernet File-Sharing-Kabel
  • 6-fach DVD-ROM Modul für MediaBay (bei manchen Modellen im Lieferumfang enthalten)
  • Zusätzliches 24-fach CD-ROM Modul für MediaBay
  • FlexStore LS-120 Modul für MediaBay
  • 2. HDD-Festplattenmodul für MediaBay
  • PS/2 Y-Kabel
  • Filetransfer-Kabel
  • Externer numerischer Tastenblock
Garantie 3 Jahre Abhol- und Bringservice
1 Jahr International Travelers Warranty
Optionale Dockingmöglichkeit Mini-Docking Station V
  • 1 x Telefonbuchse (RJ-11)
  • 1 x Telefonbuchse (RJ-11)
  • 1 x Ethernet-Anschluß (RJ-45)
  • 1 x PS/2 Mausanschluß
  • 1 x PS/2 Tastaturanschluß
  • 1 x Monitoranschluß
  • 2 x RS-232 serielle Schnittstelle mit manuellem Umschalter (entspricht 16550)
  • 1 x ECP/EPP entsprechende parallele Schnittstelle
  • 1 x USB
  • 1 x S-video-out (NTSC/PAL)
  • 1 x Line-in/Mikrofon-in
  • 1 x Lautsprecher/Kopförer/Line-out
  • 1 x Stromnetzanschluß
  • AcerLink ModulBay unterstützt AcerLink CardBus-Modul, AcerLink Wake-on-LAN-Modul und AcerLink 1394 FireWire-Modul.

Modelle (zur Zeit bei uns erhätlich: TM 732TE und TM732TX)
 
Modell Prozessor TFT HDD RAM CD/DVD Betriebssystem
TravelMate 737TLV PIII 700 MHz 15,0" TFT 18 GB 128 MB 6x DVD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 734TL PIII 600 MHz 15,0" TFT 12 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 734TL PIII 600 MHz 15,0" TFT 12 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® NT
TravelMate 734TX PIII 600 MHz 14,1" TFT 12 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 734TX PIII 600 MHz 14,1" TFT 12 GB 128 MB 24x CD Microsoft® Windows® 2000
TravelMate 734TX PIII 600 MHz 14,1" TFT 12 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® NT
TravelMate 732TXV PIII 500 MHz 14,1" TFT 9 GB 64 MB 6x DVD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 732TL PIII 500 MHz 15,0" TFT 9 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 732TX PIII 500 MHz 14,1" TFT 9 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 732TE PIII 500 MHz 13,3" TFT 6 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 730TX PIII 450 MHz 14,1" TFT 6 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98
TravelMate 730TE PIII 450 MHz 13,3" TFT 4,8 GB 64 MB 24x CD Microsoft® Windows® 98

05/00 - Irrtümer, technische und landesspezifische Änderungen sowie Änderungen des Designs vorbehalten

The Intel Inside Logo and Pentium are registered trademarks and MMX is a trademark of Intel Corporation
Microsoft is a registered trademark of Microsoft Corporation 
Acer and the Acer Logo are registered trademarks of Acer Incorporated
.

   

[Überblick]  [Technische Daten]  [Treiber

Treiber

Die Acer-Travelmate 730 Serie kommt mit vorinstalliertem Windows 98. Mittels der beliegenden Rescue-CD kann das Grundsystem jederzeit reinstalliert werden.

Eine Übersicht über die in der Hersteller-Windows 98-Vorinstallation enthaltenen Treiber und Komponenten (Hardwareliste, Plug&Play-IDs) finden Sie in der SystemInfo-Logdatei (hier für TM730TX)

Zum Anschluss an  das Datennetz der Uni Regensburg muss die Netzwerkkonfiguration vervollständigt werden. So gehen Sie vor:

  • Korrigieren Sie die Netzwerkkonfiguration:

    • Identifikationsdaten müssen eingegeben werden: Computername = pcxxxx (siehe Etikett), Arbeitsgruppe = Fakultätsbezeichnung, Name = Ihr Name

    • Entfernen Sie in der Konfiguration das Microsoft Family Logon und fügen Sie Client für Microsoft Netzwerke (Hersteller Microsoft) hinzu.

  • Installieren Sie den Novell-Client (siehe unten). Dies ist, sofern Sie eine temporäre oder gültige TCP/IP-Adresse besitzen, direkt über diese Seite (über den in Windows 98 enthaltenen Web-Browser, "Internet") möglich.

  • Bei neuen PCs müssen Sie die IP-Registrerung über unseren DHCP-Administrator ausführen, dieser ist z.B. über RZSETUP (F:\RZSETUP\RZSETUP.EXE) installierbar. Alternativ (besser) können Sie unser PC-Registirerungsprogramm 1STREG.EXE installieren (siehe unten)