Juniper VPN Client (Uni und HS Regensburg)

Überblick

Eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network) ermöglicht von einem beliebigen Internetanschluss aus einen sicheren, verschlüsselten Zugang zum Datennetz der Universität Regensburg. Ihr PC erhält dabei eine  IP-Adresse der Universität Regensburg, dadurch können Sie alle innerhalb des Uni-Datennetzes angebotenen Leistungen (Bibliotheksdienste, Zugriff auf Fileserver etc.) auch von außen aus nutzen.

Das Rechenzentrum hat im Frühjahr 2010 eine VPN-Lösung der Firma Juniper beschafft, welche die frühere Lösung von Cisco ersetzt. Zur Nutzung unseres VPN Zugangs benötigen Sie für Windows Versionen kleiner als 8.1 eine Client-Software, Windows-Bordmittel (L2TP over IPsec) werden nicht unterstützt. 

Wichtig: Für Windows 8.1 und 8.1RT benötigen Sie keinen separaten VPN-Client, der Juniper-Client ist dort bereits im System enthalten - Installationsanleitung für Windows 8.1.

Installation

Der Hersteller sieht für die Installation des Clients einen webbasierten Installer (über Active-X oder Java) vor, der nach Aufruf der Einstiegsseite (https://vpn.uni-regensburg.de/) und Anmeldung mit dem RZ-Account gestartet wird. Aus Sicherheitsgründen - zur Installation sind administrative Rechte erforderlich - und um und Problemen bei der "online"-Installation vorzubeugen, empfehlen wir für die Erstinstallation, den Client unter Windows ausschließlich offline zu installieren:

Download Juniper VPN Client 7.4.0 URRZ-Edition: JuniperVpnClient.exe (7.4.0 Build 28485, 25.2.2014)

Unser Installationspaket weist folgende Merkmale auf:

Falls Sie den VPN-Client bereits über das Webinterface installiert haben, der Juniper Setup Service jedoch noch nicht installiert ist (ohne diesen funktioniert das Self-Update des Clients mit Benutzerrechten nicht), genügt es, diesen Dienst nachzurüsten:

Download Juniper Setup Service: JuniperSetupServiceInstaller.exe (12.2.2014)

Nutzung

Der Juniper VPN Client kann wahlweise über einen Webbbrowser (URL für Uni Regensburg: https://vpn.uni-regensburg.de/, für HS Regensburg: https://vpn.hs-regensburg.de/ ) oder aber - nach der Installation - über Start -> Alle Programme -> Juniper Networks -> Network Connect 7.4.0 -> Network Connect gestartet werden. HS-Benutzer müssen dabei einmalig die Anmeldeseite umstellen und auf "Los" klicken.

Erklärung der Profile und typischer Verwendungszweck

Nach dem Start und erfolgreichem Login prüft der VPN Client, ob serverseitig eine neuere Client-Version als die lokale installierte verfügbar ist und bietet diese ggfls. zur Installation an. Nachdem die VPN Verbindung aufgebaut wurde, erscheint das Network Connect Fenster und zeigt Ihnen die Verbindungsdaten:

Ein Klick auf "Minimieren" verkleinert das Fenster zu einem Symbol im Benachrichtigungsbereich in der Taskleiste.

Probleme und Fehler

Fragen und Antworten

Aktualisierungen


Wolfram Oestreicher,  26.4.2010, letzte Änderung: 25.2.2014