Passwortänderung unter Windows 95
Novell-NDS-Passwort, Windows-Passwort


Vorbemerkung

Benutzernamen und zugehörige Passwörter dienen zur Autorisierung auf die jeweiligen Ressourcen. So ermöglicht z.B. die Novell-NDS-Autorisierung in unserem Netzwerk den Zugriff auf alle Novell-Objekte (Laufwerk F:, G:, H:, unter Novell-Netware verwaltete Netzwerkdrucker wie RIO-Drucker), sie hat aber nichts mit der Autorisierung auf anderen Systemen (Windows 95, NT, Unix, Internet) zu tun! Diese Systeme verwenden ihre eigenen, von Novell-NDS unabhängigen Autorisierungsmechanismen.

Unter Windows 95 laufen beim Start des Systems in unserem Netzwerk in Normalfall zwei Autorisierungen ab:

  • erstens die Novell-NDS-Autorisierung (NDS-Benutzername, NDS-Passwort)
    Der NDS-Benutzername wird zentral vergeben, das NDS-Passwort muß alle drei Monate geändert werden, die Autorisierung wird über zentrale Server durchgeführt .

  • zweitens die lokale Windows 95 Autorisierung (Windows-Anmeldename, Windows-Passwort)
    Windows-Name und Windows-Passwort werden lokal (von Ihnen selbst!) verwaltet, im Prinzip ist dabei alles "frei" (keine Passwortänderungspflicht!), es gibt jedoch zweckmäßige Einstellungen. Die Autorisierung wird über Ihren lokalen PC durchgeführt und hat mit NDS nichts zu tun.


Wenn das NDS-Passwort abläuft ...

werden sie bei der Novell-NDS-Autorisierung (Dialogbox beachten, Novell-Login..) darauf aufmerksam gemacht und es wird ihnen gleich die Passwortänderung empfohlen. Speziell beim Einsatz des empfohlenen Novell-Clients  führt der darauf folgende Dialog häufig zu Missverständnissen wegen des Windows-Passwortes. Hier eine Anleitung, wie sie sicher zum Ziel kommen. 

  1. Wenn bei der NDS-Anmeldung die Passwortänderung vorgeschlagen wird, bestätigen Sie dies mit "Ja", wie in folgendem Bild.
     

      
    Unter Umständen erscheint obiges Bild ein zweites Mal, bestätigen Sie auch hier mit "Ja".
     

  2. Es erscheint eine Dialogbox für die NDS-Passwortänderung (erkenntlich leider nur an UNI-REGENSBURG\....., dies ist kein Windows-Name)
      

     
    Tippen Sie in die Zeile "Enter ..." das gewünschte neue NDS-Passwort ein. Beachten dabei die zentrale vorgegebenen Restriktionen (das neue Passwort muss sich von den letzten acht vorherigen unterscheiden, minimale Länge sechs Zeichen, empfohlen wird eine Kombination ausschließlich aus Kleinbuchstaben a..z und den Ziffern 0..9).
    Bestätigen Sie das neue NDS-Passwort in der Zeile "Retype. ...".
    "Syncronisize with" Windows 95\username ist standardmäßig aktiviert, belassen sie dies und klicken Sie auf "OK". 
    Ihr NDS-Passwort ist jetzt geändert, bis es wirksam wird, kann es in EInzelfällen bei zu einer halben Stunde dauern. Melden sie sich deshalb am NDS-System möglichst nicht gleich wieder ab und unter demselben Namen wieder an (Info: solange das neue Passwort noch nicht "wirkt", ist das alte gültig).
     

  3. Jetzt erscheint eine Dialogbox zur synchronen Änderung des Windows-Passwortes:
      

     
    Im Normalfall, d.h. wenn Sie bisher Ihr Windows-Passwort mit dem NDS-Passwort synchronisiert haben, geben Sie hier bei "Altes Kennwort" das alte (abgelaufene) NDS-Passwort, was ja zugleich Ihr bisheriges Windows-Passwort war ein und bei "Neues Kennwort" und "Kennwortbestätigung" zweimal das neue NDS-Passwort, wie sie es vorhin unter Punkt  2 schon für das NDS-System eingegeben haben. Nach Klick auf "OK" ist Ihr Windows-Passwort geändert und lautet nun so wie Ihr neues NDS-Passwort.
    Alternativen: Wenn Sie Ihr Windows-Kennwort nicht mit dem NDS-Kennwort synchronisieren wollen und alleine am PC arbeiten, können Sie auch ein leeres Windows-Kennwort wählen. Die auf die NDS-Anmeldung folgende Windows-Anmeldung erscheint dann nicht mehr. Bei allen anderen Windows-Passwörtern müssen sie dies unabhängig (zusätzlich) vom NDS-Passwort eintippen.
    Wenn sie bei der Eingabe des Windows-Passwortes auf "Abbrechen" klicken, kommen Sie trotzdem als "Default-User" ins System., diese Methode ist günstig, wenn Sie kurzzeitig auf fremden PCs arbeiten.
     
    Häufig kommt es bei diesem Dialog zu Problemen. Wenn Sie ihr altes Windows-Passwort nicht mehr wissen oder es zu einem anderen Fehler kommt, hilft am einfachsten folgender Trick weiter:
    Klicken Sie auf "Abbrechen" und löschen Sie anschließend im Windowsverzeichnis (C:\WINDOWS) alle Dateien vom Typ PWL, z.B. mit dem Befehl DEL C:\WINDOWS\*.PWL in der MS-DOS-Eingabeaufforderung. Sind Sie dabei bitte vorsichtig! Ihr lokales Windows-Passwort wird damit gelöscht und bei der nächsten Windows 95-Anmeldung werden Sie nach der NDS-Autorisierung aufgefordert, es neu zu wählen. Auf dem eigenen PC ist dabei ist die Synchronisation zum NDS-Passwort zweckmäßig, wenn Sie kurzzeitig auf anderen PCs arbeiten, sollten Sie die Windows-Anmeldung einfach "wegklicken", d.h. abbrechen.


Passwörter "ohne Zwang" ändern

Am einfachsten erledigen Sie dies über die Systemsteuerung -> Kennwörter.

  1. Wählen Sie im Windows 95 Startmenü den Punkt Einstellungen und darin die Systemsteuerung
    Doppelklicken Sie auf das SymbolKennwörter
     Folgende Dialogbox erscheint ("Remote.Administration" kann fehlen)
      

     

  2. Klicken Sie jetzt auf die Schaltfläche "Windows-Kennwort ändern...",
    wenn Sie nur Ihre Windows-Kennwort oder - im Normalfall - gleichzeitig auch Ihr NDS-Kennwort ändern wollen.
     

      
    Beim Einsatz des aktuellen Novell-Clients wird statt "NDS-Struktur" "Novell-NetWare" angezeigt.
    Wenn in diesem Feld ein Häkchen ist, werden Windows- und NDS-Passwort gleichzeitig geändert, andernfalls nur das lokale Windows-Passwort. Setzen sie diese Option (in das Rechteck links neben dem Text klicken, Umschaltfunktion) entsprechend und klicken Sie dann auf "OK".

      

  3. Jetzt folgt der oben (wenn das NDS-Passwort abläuft...) unter Punkt 3  schon beschriebene Windows-Dialog zur Passwortänderung. Wenn Sie das NDS-Passwort zugleicht ändern, ist das "alte Kennwort" hier natürlich ihr noch nicht abgelaufenes NDS-Kennwort.  Im Fehlerfall, z.B. wenn Sie Ihr altes Windows-Passwort nicht mehr wissen, können Sie wie oben unter Punkt 3 vorgehen. Ihr NDS-Passwort wird bei Fehlern mit dem Windows-Passwort nicht geändert.


Probleme ?

Lassen Sie sich bei etwaigen Problemen in Zusammenhang mit Passwörtern nicht irritieren, in den meisten Fällen ist einfache Selbsthilfe möglich.

  • das NDS-Passwort ist keine Eigenschaft des lokalen PCs, es wird zentral gespeichert. 
     

  • Wenn Ihr NDS-Passwort abgelaufen ist und Ihre "grace logins" verbraucht sind, können Sie sich nicht mehr am NDS-System anmelden, mit Windows-Mitteln wie oben beschrieben folglich auch nicht mehr Ihr NDS-Passwort ändern. 
    Es gibt zum Glück ein Hintertür: Über die Webseite  https://www-nds.uni-regensburg.de/whois/password/password.htm können Sie  - von jedem Rechner aus! - auch abgelaufenen Passwörter ändern,  solange sie das alte (abgelaufene)  NDS-Passwort noch wissen. Zum Aufruf eines Webbrowsers an Ihrem PC müssen Sie übrigens am NDS-System nicht angemeldet sein!
     

  • Bei mehrmaliger fehlerhafter NDS-Passworteingabe sperrt das NDS-System für einige Zeit (30 min) Ihren Account. Nach dieser Zeit können Sie sich wieder (mit richtigem Passwort!) anmelden.
     

  • Wenn Sie Ihr NDS-Passwort vergessen haben, bitten Sie ihren Workgroupmanager, es neu zu setzen (Bedienstete) oder wenden Sie sich an den Infostand (Studenten).
     

  • Wenn Sie das lokale Windows-Passwort vergessen haben, löschen Sie am einfachsten die lokale  Passwortlistendatei (username.PWL im Windowsverzeichnis, siehe auch weiter oben unter Änderung des Windows-Passworts.).Nach Löschen der PWL-Datei(en)ein haben Sie ein leeres Windows-Passwort und können es neu setzen.
     

  • Ihr NDS-Passwort und das Windows-Passwort sind nicht synchron, nach der NDS-Anmeldung erscheint die Windows-Anmeldung. Wenn Sie Ihr lokales Wenn Sie Ihr lokales Windows-Passwort noch wissen, können Sie es mit der Windows-Standardmethode zum aktuellen NDS-Passwort ändern.  Ändern Sie dabei aber  nicht versehentlich auch das NDS-Passwort! Andernfalls verfahren Sie wie im vorherigen Punkt beschrieben.
     

  • Sie wollen Ihr Windows-Passwort nicht mit dem NDS-Passwort snychronisieren?  Auf dem eigenen PC sollten sie dazu nicht jedes Mal die lokale Windows-Anmeldung abbrechen. Der Windows-Anmeldemechanismus lässt sich nicht abstellen, aber unterdrücken, wenn Sie ein leeres Windows-Passwort wählen.
     

  • Wenn das Netzwerk nicht funktioniert, erscheint beim Einsatz des aktuellen Novell-Clients dennoch die NDS-Anmeldung beim Windows-Start (anders als beim früheren Microsoft Client für NetWare!). Sie können diese Anmeldung jedoch abbrechen und sich am lokalen Windows-System anmelden.
    Ihr WIndows-Anmeldename ist der NDS-Kurzname!


Wolfram Oestreicher, 15.2.2000