Installationshandbuch und Deployment Guide für Hotfixes

Hinweise zu diesem Handbuch

Aufbau dieses Handbuchs
In diesem Handbuch verwendete Terminologie

Funktionsweise eines Hotfixes

Aktualisierende Installation

Methoden für die aktualisierende Installation
Installieren von Hotfixes auf Computern unter Windows XP

Kombinierte Installation

Installieren von Windows XP mit dem Service Pack und Hotfixes

Entfernen von Windows XP-Hotfixes

Copyright



Hinweise zu diesem Handbuch

Seitenanfang

Dieses Handbuch enthält Anweisungen für Administratoren, die Hotfixes für Microsoft® Windows® XP Home Edition, Windows® XP Professional und Windows® XP 64-Bit Edition installieren. Das Handbuch enthält technische Details, Vorgehensweisen und Empfehlungen zum Installieren von Windows XP-Hotfixes in kleineren und größeren Unternehmen. Beachten Sie, dass Sie Hotfixes entweder einzeln oder zusammen mit Windows XP (mit oder ohne Service Pack) installieren können.

In diesem Handbuch werden Grundkenntnisse zu Windows XP und zu Hotfixinstallationen vorausgesetzt. Obwohl dieses Dokument einige grundlegende Informationen zum Betriebssystem enthält, ersetzt es weder die Windows XP-Dokumentation noch eine einschlägige Ausbildung. Vielmehr soll es diese Informationsquellen ergänzen.

Aufbau dieses Handbuchs

Dieses Handbuch enthält die folgenden Hauptabschnitte:

In diesem Handbuch verwendete Terminologie

Sie sollten sich zunächst mit einigen Fachbegriffen vertraut machen, die in diesem Handbuch verwendet werden. Diese Begriffe beziehen sich spezifisch auf Windows XP oder auf Hotfixinstallationen (oder beides) und werden in der folgenden Tabelle definiert.

FachbegriffDefinition
systemrootDas Stammverzeichnis der Windows-Installation auf der Festplatte des Computers. Beispielsweise ist auf den meisten Computern systemroot das Verzeichnis C:\WINDOWS. Wenn Sie den Computer von einer anderen Windows-Version auf Windows XP aktualisiert haben, ist systemroot möglicherweise das Verzeichnis C:\WINNT.
systemdriveDas Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist. Beispielsweise ist auf den meisten Computern systemdrive das Laufwerk C:\.
integriertGemeinsame Installation als eine einzelne Installation (Beispiel: Windows XP und Service Pack 1).



Funktionsweise eines Hotfixes

Seitenanfang

Ein Hotfix ist eine Datei oder eine Zusammenstellung von Dateien, die Sie auf Windows XP anwenden und damit ein bestimmtes Problem beheben können. Ein Hotfix wird als Programmdatei (EXE-Datei) bereitgestellt. Beim Installieren eines Hotfixes werden automatisch Sicherungsdateien erstellt, so dass Sie den Hotfix auf Wunsch später entfernen können. Beim Installationsprozess werden außerdem Dateien in bestimmte Ordner kopiert und Registrierungseinstellungen aktualisiert.

Für Windows XP-Hotfixprogramme gelten die folgenden Benennungskonventionen:

Hinweis

Die Beispiele in diesem Dokument können sowohl auf die 32-Bit-Versionen als auch auf die 64-Bit-Edition angewendet werden, die dem Format der 32-Bit-Versionen entspricht.

Hotfixes liegen im Format selbstinstallierender Pakete vor. Es gibt zwei hauptsächliche Arten von Hotfixinstallationen:

Wichtig

Hotfixes werden nur auf Software angewendet, die zum Anwendungszeitpunkt der Hotfixes bereits installiert ist. Wenn Sie beispielsweise eine Komponente entfernen und sie später neu installieren, müssen Sie ggf. alle Hotfixes erneut installieren, die sich auf diese Komponente beziehen. Wenn Sie zusätzliche Komponenten zum Computer hinzufügen, für die das Hotfix erforderlich ist, müssen Sie das Hotfix erneut installieren. Aktualisierungen in einem Service Pack funktionieren anders. Nach dem Installieren eines Service Packs werden Aktualisierungen auf alle hinzugefügten oder neu installierten Komponenten angewendet, ohne dass Sie das Service Pack erneut installieren müssen.



Aktualisierende Installation

Seitenanfang

Bei der aktualisierenden Installation werden Hotfixes auf einen Computer angewendet, auf dem Windows XP bereits ausgeführt wird. Wenn Sie das Hotfixprogramm ausführen, installiert dieses automatisch die aktualisierten Systemdateien und nimmt die erforderlichen Änderungen an der Systemregistrierung vor. Nach dem Neustart des Computers (erforderlich nur für einige bei der Installation verwendeten Systemdateien) ist die Installation abgeschlossen, und Windows XP wird mit aktualisierten Dateien ausgeführt.

Sie können zum Installieren der Hotfixes das Programm Update.exe ausführen, das die Hotfixdateien extrahiert und das Installationsprogramm Update.exe ausführt. Update.exe überprüft dann, welche Service Pack-Version derzeit verwendet wird. Wenn das Service Pack vor den Hotfixes veröffentlicht wurde und die Sprache identisch ist, installiert das Programm Update.exe die Hotfixes automatisch. Wenn die Service Pack-Version nach den Hotfixes veröffentlicht wurde, wird die Installation nicht abgeschlossen, und eine Fehlermeldung wird angezeigt, die auf die falsche Version hinweist.

Hinweis

Wenn die Service Pack-Version nach den Hotfixes veröffentlicht wurde und Sie eine unbeaufsichtigte Installation abschließen (mit der Option /U oder /Q), wird die Installation abgebrochen und keine Meldung angezeigt.

Wenn die Sprache der Hotfixes nicht die für Windows XP eingerichtete Sprache ist, wird das Setup-Programm unterbrochen. Falls keine Versionskonflikte vorliegen, setzt das Setup-Programm die Installation fort. Das Programm Update.exe registriert die Hotfixes unter den folgenden Registrierungsschlüsseln:

HKEY_LOCAL_MACHINE \Software\Microsoft
\WindowsNT\CurrentVersion\Hotfix\Q
######

HKEY_LOCAL_MACHINE \Software\Microsoft\Updates\Windows XP\SP2\Q######

Während der Installation werden Informationen für das Entfernen der Hotfixes im ausgeblendeten Ordner systemroot\$NtUninstallQ######$ gespeichert. Informationen zum Entfernen von Hotfixes finden Sie unter "Entfernen von Windows-Hotfixes" weiter unten in diesem Dokument.

In den folgenden Abschnitten wird das Installieren der Windows-Hotfixes von einem freigegebenen Distributionsordner im Netzwerk beschrieben.

Methoden für die aktualisierende Installation

Es gibt verschiedene Methoden zum Durchführen einer aktualisierenden Installation: manuelles Ausführen des Programms Update.exe mit einer Kombination von Installationsoptionen, Verwenden von Systems Management Server (SMS) und Verwenden von Windows Installer. Sie können Hotfixes von einem freigegebenen Distributionsordner im Netzwerk verteilen oder sie aus dem Web downloaden. Da dieses Handbuch vor allem für Benutzer in Unternehmen bestimmt ist, werden hier vor allem die Vorgehensweisen zum Ausführen einer aktualisierenden Installation beschrieben, für die ein freigegebener Distributionsordner im Netzwerk verwendet wird. Dies ist die häufigste Methode zum Verteilen von Hotfixes in Unternehmen.

Mit den Anweisungen in diesem Abschnitt wird das Installieren von Hotfixes auf Computern erläutert, auf denen bereits Windows XP ausgeführt wird.

Verwenden von "Qchain.exe"

Bei Windows XP SP1 und allen Hotfixes nach SP1 ist die Funktionalität von Qchain.exe integriert. Sie können SP1 und dann beliebig viele nach SP1 veröffentlichte Hotfixes ohne dazwischenliegende Computerneustarts installieren.

Weitere Informationen zur Arbeitsweise des Dienstprogramms Qchain.exe finden Sie im Artikel D296861 "Verwenden von QChain.exe, um mehrere Updates bei nur einem Neustart zu installieren" in der Microsoft Knowledge Base.

Befehlszeilenoptionen für das Programm „Update.exe“

Die folgende Tabelle identifiziert die von Update.exe unterstützten Befehlszeilenoptionen.

BefehlszeilenoptionBeschreibung
/FErzwingt das Schließen anderer Anwendungen beim Herunterfahren.
/NVerhindert das Sichern von Dateien zum Entfernen der Hotfixes.
/ZVerhindert den Neustart des Computers nach Abschluss der Installation.
/QLöst die Verwendung des stillen Modus aus, bei dem keine Benutzerinteraktion erforderlich ist.
/ULöst die Verwendung des unbeaufsichtigten Installationsmodus aus.
/LDient zum Auflisten der installierten Hotfixes.

Installieren von Hotfixes auf Computern unter Windows XP

Führen Sie zum Installieren eines Windows XP-Hotfixes auf einem einzelnen Computer das folgende Hotfixprogramm auf dem Computer aus: Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe

Wenn Sie den Hotfix auf mehreren Computern installieren möchten, können Sie einen Distributionsordner im Netzwerk erstellen. In der folgenden Vorgehensweise wird das Installieren von einem oder mehreren Windows XP-Hotfixes mit dieser Methode beschrieben.

Hinweis

In der folgenden Vorgehensweise stellt E:\ das Laufwerk auf dem Computer oder im Netzwerk dar, auf dem sich der Verteilungsordner befindet.

So installieren Sie einen Windows XP-Hotfix mit dem Programm "Update.exe"

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Netzwerk oder Computer her, in bzw. auf dem Sie den Distributionsordner erstellen möchten.
  2. Erstellen Sie in einer Netzwerkfreigabe den Distributionsordner für die Hotfixdateien.

    Geben Sie z. B. Folgendes ein, um einen Distributionsordner namens Hotfix zu erstellen:

    mkdir E:\Hotfix

  3. Kopieren Sie das Programm Update.exe für Windows XP in den in Schritt 2 erstellten Distributionsordner.

    Geben Sie z. B. Folgendes ein, um das Programm Update.exe für Windows XP in den Distributionsordner Hotfix zu kopieren:

    xcopy C:\Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe E:\Hotfix 

  4. Führen Sie das Programm Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe aus, um den Hotfix vom freigegebenen Distributionsordner im Netzwerk zu installieren.

    Geben Sie z. B. Folgendes ein, um den Hotfix vom Distributionsordner Hotfix zu installieren:

    E:\Hotfix\Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe

    Die Datei Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe unterstützt dieselben Befehlszeilenoptionen wie das Programm Update.exe. Sie können die Befehlszeilenoptionen verwenden wie in der oben stehenden Tabelle beschrieben.

  5. Starten Sie den Computer nach dem Installieren aller Hotfixes neu, um sicherzustellen, dass sie wirksam werden.

Verbundenes Installieren mehrerer Hotfixes

Sie können mehrere Hotfixes in einer Batchdatei gruppieren und sie als Einheit installieren. So müssen Sie den Computer nicht nach jeder Hotfixinstallation neu starten. Das Hotfixinstallationsprogramm stellt Optionen zur Verwendung mit diesem Installationstyp bereit.

Beim folgenden Codebeispiel handelt es sich um eine Batchdatei zum Installieren von Hotfixes und zum Sicherstellen, dass die richtigen Dateien nach dem Neustart des Computers ersetzt werden.

@echo off
setlocal
set PATHTOFIXES=E:\hotfix

%PATHTOFIXES%\Q123456_Wxp_sp2_x86.exe /Z /Q
%PATHTOFIXES%\Q123321_Wxp_sp2_x86.exe /Z /Q
%PATHTOFIXES%\Q123789_Wxp_sp2_x86.exe /Z /Q

Wichtig

Starten Sie den Computer neu, falls dies nicht durch die Batchdatei ausgeführt wird, um sicherzustellen, dass die installierten Hotfixes wirksam werden.



Kombinierte Installation

Seitenanfang

Bei der kombinierten Installation werden der Aktualisierungsprozess und der integrierte Installationsprozess zum Installieren des Service Packs mit mindestens einem der folgenden Zusätze verwendet:

In diesem Abschnitt werden Anweisungen zum Installieren von Windows XP mit Hotfixes im unbeaufsichtigten Installationsmodus bereitgestellt.

Sie können eine kombinierte Installation vornehmen, indem Sie die mit den Hotfixes zu installierenden Komponenten in die Datei Svcpack.inf eintragen. Sie können wahlweise auch das Service Pack gleichzeitig installieren.

Installieren von Windows XP mit dem Service Pack und Hotfixes

In diesem Abschnitt wird das Durchführen einer kombinierten (integrierten) Installation von Windows XP mit dem Service Pack und nach dem Service Pack veröffentlichten Hotfixes in einem freigegebenen Distributionsordner in einem Netzwerk erläutert. Sie müssen für Windows XP, das Service Pack und die Windows XP-Hotfixes keine separaten Installationsvorgänge durchführen. Beachten Sie, dass Sie zum Installieren von Windows XP mit Hotfixes diese Methode verwenden müssen.

Wichtig

Dieser Prozess installiert die Windows XP-Hotfixes während der Ausführung von Windows XP Setup.

Vorbereiten der kombinierten Installation

Vor dem Ausführen von Windows XP Setup zum Bereitstellen der Installation von Windows XP und der Windows XP-Hotfixes über ein Netzwerk müssen Sie die Installationsdateien für Windows XP und für die Windows XP-Hotfixes in einen freigegebenen Distributionsordner kopieren und die in der folgenden Vorgehensweise beschriebenen zusätzlichen Schritte ausführen.

Wenn Sie ein Originalcomputerhersteller (Original Equipment Manufacturer oder OEM ) sind und zusätzliche OEM-Dateien auf den Zielcomputern installieren möchten (wie Dateien für Gerätetreiber, Anwendungen oder Komponenten), erstellen Sie den Unterordner \$1 im Unterordner \$OEM$. Der Unterordner \$1 wird auf systemdrive abgebildet, den Zielordner für die Windows XP-Installation.

Das Verfahren gilt sowohl für die 32-Bit-Versionen von Windows XP als auch für die Windows XP 64-Bit Edition.

Hinweis

In der folgenden Vorgehensweise stellt E:\ das Laufwerk auf dem Computer oder im Netzwerk dar, auf dem sich der Distributionsordner befindet.

So erstellen Sie die erforderlichen Ordner und Dateien für die 32-Bit-Versionen von Windows XP und legen diese fest

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Netzwerk oder Computer her, in bzw. auf dem Sie den Distributionsordner erstellen möchten.
  2. Geben Sie zum Erstellen des Distributionsordners i386 Folgendes ein (mit dem richtigen Laufwerknamen):

    mkdir E:\i386

  3. Verwenden Sie den Befehl xcopy zum Kopieren der Dateien und Unterordner von der Installations-CD für die integrierte Installation von Windows XP mit SP1 in den Ordner E:\i386. Beispiel: Geben Sie beispielsweise Folgendes ein, wenn Ihr CD-ROM-Laufwerk den Laufwerkbuchstaben D: hat:

    xcopy /E /I /V D:\i386 E:\i386

  4. Öffnen Sie E:\i386\dosnet.inf, um den Abschnitt [OptionalSrcDirs] mit dem Eintrag svcpack wie folgt hinzuzufügen:
    [OptionalSrcDirs]
    svcpack
  5. Erstellen Sie den Ordner E:\i386\svcpack. Geben Sie beispielsweise zum Erstellen des Unterordners \svcpack im Ordner i386 Folgendes ein:

    mkdir E:\i386\svcpack

  6. Kopieren Sie die Programmdatei für den Hotfix (Q######_XXX_YYY_ZZZ_LLL.exe) in den Ordner E:\i386\svcpack im 8.3-Namensformat (Q######.exe), wobei ###### für die tatsächliche Hotfixnummer steht.

    Benennen Sie alle Hotfixprogrammdateien entsprechend diesem Namensformat um, falls Sie mehrere Hotfixes bereitstellen.

  7. Extrahieren Sie den Hotfix an einen eindeutigen temporären Speicherort. Geben Sie beispielsweise zum Extrahieren der Dateien in einen Ordner namens Beispielordner Folgendes ein:

    E:\i386\svcpack\Q######.exe /X:E:\<Beispielordner>

  8. Kopieren Sie die Katalogdateien (CAT) und die binären Hotfixdateien (wie EXE, DLL, SYS) wie folgt:
    1. Kopieren Sie Q######.cat in den Ordner E:\i386\svcpack. Wenn Sie mehrere Hotfixes zusammen bereitstellen möchten, achten Sie darauf, alle Katalogdateien aus jedem dieser Hotfixes zu kopieren. Zu jedem Hotfix gehört eine eindeutige Katalogdatei, die Sie im Format Q######.cat kopieren müssen.
    2. Wenn die gleiche Binärdatei in mehreren Paketen vorhanden ist, verwenden Sie nur die mit der höchsten Versionsnummer.
    3. Löschen Sie ggf. im Ordner i386 alle zu ersetzenden Binärdateien (normalerweise können Sie diese Dateien im freigegebenen Ordner anhand des Unterstrichs (_) am Dateinamenende identifizieren).
    4. Kopieren Sie die Binärdateien und ggf. alle Unterordner für den Hotfix in den Ordner i386.

      Beispielsweise müssen die Dateien i386\uniproc\* im Hotfix in den Unterordner i386\uniproc des freigegebenen Installationsordners kopiert werden. Die Dateien Update.exe, Update.inf, SPmsg.dll, SPcustom.dll, SPuninst.exe, Update.ver und die Symboldateien müssen nicht kopiert werden.

  9. Löschen Sie die Datei E:\i386\Svcpack.in_.
  10. Erstellen Sie die Datei E:\i386\Svcpack.inf mit folgendem Inhalt neu:
    [Version]
    Signature="$Windows NT$"MajorVersion=5
    MinorVersion=1
    BuildNumber=2600
    [SetupData]
    CatalogSubDir="\i386\svcpack"[ProductCatalogsToInstall]
    Q######.cat
    [SetupHotfixesToRun]
    Q######.exe /Optionen 

    Die empfohlenen Optionen für Hotfixes sind /Q, /N und /Z.

    Wichtig

    Wenn Sie mehrere Hotfixes zusammen bereitstellen möchten, fügen Sie einen Eintrag für jeden Hotfix sowohl unter [ProductCatalogsToInstall] als auch unter [SetupHotfixesToRun] ein (wie in folgendem Absatz gezeigt). Die folgenden Zeilen dienen als Beispiel für diese Abschnitte beim Installieren mehrerer Hotfixes mit einer einzelnen Installation. Beim Installieren eines Service Packs müssen Sie keine Details zum Service Pack einschließen, da diese von einem weiteren Prozess in die Installation eingeschlossen werden.

    [ProductCatalogsToInstall]
    Q123456.cat
    Q123478.cat
    Q123490.cat
    [SetupHotfixesToRun]
    Q123456.exe /Optionen
    Q123478.exe /Optionen
    Q123490.exe /Optionen 

    Die empfohlenen Optionen für Hotfixes sind /Q, /N und /Z.

So erstellen Sie die erforderlichen Ordner und Dateien für Windows XP 64-Bit Edition und legen diese fest

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit dem Netzwerk oder Computer her, in bzw. auf dem Sie den Distributionsordner erstellen möchten.
  2. Geben Sie zum Erstellen des Distributionsordners ia64 Folgendes ein (mit dem entsprechenden Laufwerknamen):

    mkdir E:\ia64

  3. Verwenden Sie den Befehl xcopy zum Kopieren der Dateien und Unterordner von der Installations-CD für die integrierte Installation von Windows XP mit SP1 in den Ordner E:\ia64. Beispiel: Geben Sie beispielsweise Folgendes ein, wenn Ihr CD-ROM-Laufwerk den Laufwerkbuchstaben D: hat:

    xcopy /E /I /V D:\ia64 E:\ia64

  4. Öffnen Sie E:\i386\dosnet.inf, um den Abschnitt [OptionalSrcDirs] mit dem Eintrag svcpack wie folgt hinzuzufügen:
    [OptionalSrcDirs]
    svcpack 
  5. Erstellen Sie den Ordner E:\ia64\svcpack. Geben Sie beispielsweise zum Erstellen des Unterordners \svcpack im Ordner ia64 Folgendes ein:

    mkdir E:\ia64\svcpack

  6. Kopieren Sie die Programmdatei für den Hotfix (Q######_XXXX_YYY_ZZZZ_LLL.exe) in den Ordner E:\ia64\svcpack im 8.3-Namensformat (Q######.exe), wobei ###### für die tatsächliche Hotfixnummer steht.

    Benennen Sie alle Hotfixpaketdateien entsprechend diesem Namensformat um, falls Sie mehrere Hotfixes bereitstellen.

  7. Extrahieren Sie den Hotfix an einen eindeutigen temporären Speicherort. Geben Sie beispielsweise zum Extrahieren der Dateien in einen Ordner namens Beispielordner Folgendes ein:

    E:\ia64\svcpack\Q###### /X E:\<Beispielordner>

  8. Kopieren Sie die Katalogdateien (CAT) und die binären Hotfixdateien (wie EXE, DLL und SYS) wie folgt:
    1. Kopieren Sie Q######.cat in den Ordner E:\ia64\svcpack. Wenn Sie mehrere Hotfixes zusammen bereitstellen möchten, achten Sie darauf, alle Katalogdateien aus jedem dieser Hotfixes zu kopieren. Zu jedem Hotfix gehört eine eindeutige Katalogdatei, die Sie im Format Q######.cat kopieren müssen.
    2. Wenn die gleiche Binärdatei in mehreren Paketen vorhanden ist, verwenden Sie nur die mit der höchsten Versionsnummer.
    3. Löschen Sie ggf. im Ordner ia64 alle zu ersetzenden Binärdateien. (Normalerweise können Sie diese Dateien im freigegebenen Ordner anhand des Unterstrichs (_) am Dateinamenende identifizieren.)
    4. Kopieren Sie die Binärdateien und ggf. alle Unterordner für den Hotfix in den Ordner ia64.

      Beispielsweise müssen die Dateien ia64\uniproc\* im Hotfix in den Unterordner ia64\uniproc des freigegebenen Installationsordners kopiert werden. Die Dateien Update.exe, Update.inf, SPmsg.dll, SPcustom.dll, SPuninst.exe, Update.ver und die Symboldateien müssen nicht kopiert werden.

  9. Löschen Sie die Datei E:\ia64\Svcpack.in_.
  10. Erstellen Sie die Datei E:\ia64\Svcpack.inf mit folgendem Inhalt neu:
    [Version]
    Signature="$Windows NT$"
    MajorVersion=5
    MinorVersion=1
    BuildNumber=2600
    [SetupData]
    CatalogSubDir="\ia64\svcpack"
    [ProductCatalogsToInstall]
    Q######.cat
    [SetupHotfixesToRun]
    Q######.exe /Optionen

Die empfohlenen Optionen für Hotfixes sind /Q, /N und /Z.

Wichtig

Wenn Sie mehrere Hotfixes zusammen bereitstellen möchten, fügen Sie einen Eintrag für jeden Hotfix sowohl unter [ProductCatalogsToInstall] als auch unter [SetupHotfixesToRun] ein (wie in folgendem Absatz gezeigt). Die folgenden Zeilen dienen als Beispiel für diese Abschnitte beim Installieren mehrerer Hotfixes mit einer einzelnen Installation. Beim Installieren eines Service Packs müssen Sie keine Details zum Service Pack einschließen, da diese von einem weiteren Prozess in die Installation eingeschlossen werden.

[ProductCatalogsToInstall]

Q123456.cat

Q123478.cat

Q123490.cat

[SetupHotfixesToRun]

Q123456.exe /Optionen

Q123478.exe /Optionen

Q123490.exe /Optionen

Die empfohlenen Optionen für Hotfixes sind /Q, /N und /Z.

Bereitstellen der kombinierten Installation

Sie können die Installation und die Hotfixes von Windows XP von einem freigegebenen Distributionsordner im Netzwerk auf mehreren Computern bereitstellen. Während des Standardinstallationsprozesses wird mit Windows XP Setup das Betriebssystem installiert und die Hotfixes angewendet.

Weitere Informationen zum nachfolgenden Verfahren finden Sie in Microsoft Windows Corporate Deployment Tools User's Guide (deploy.chm). Die Datei Deploy.cab befindet sich im Ordner \Support\Tools auf der SP1-CD.

So stellen Sie die Installation bereit

  1. Stellen Sie sicher, dass die Installationsdateien und die ausführbaren Dateien für Windows XP und für die Windows XP-Hotfixes im Distributionsordner vorhanden sind.
  2. Passen Sie Windows XP Setup nach Bedarf an. Weitere Informationen zum Anpassen von Windows XP Setup finden Sie im Thema zur Befehlszeilensyntax von Winnt32.exe in Microsoft Windows XP Professional Resource Kit Documentation. Diese Dokumentation steht Ihnen auf der Microsoft Windows Resource Kits-Website zur Verfügung.
  3. Führen Sie Windows XP Setup aus, um die Installation und die Hotfixes von Windows XP vom freigegebenen Distributionsordner auf mehreren Computern bereitzustellen.


Entfernen von Windows XP-Hotfixes

Seitenanfang

Sie können einen Windows XP-Hotfix mithilfe von Software in der Systemsteuerung entfernen.

Wenn Sie mehrere Hotfixes installiert haben, die dieselben Dateien ersetzen, und den Computer nun in den ursprünglichen Zustand zurückversetzen möchten, müssen Sie den zuletzt installierten Hotfix zuerst entfernen. Nehmen Sie beispielsweise an, dass Hotfix A und Hotfix B dieselbe Datei ersetzen und dass Sie Hotfix A vor Hotfix B installiert haben. Wenn Sie den Computer in den Zustand wie vor der Installation von Hotfix A zurückversetzen möchten, müssen Sie Hotfix B vor Hotfix A entfernen.

So entfernen Sie einen Windows XP-Hotfix

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Software, klicken Sie auf Q######, und klicken Sie dann auf Ändern oder Entfernen.
  3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Hinweis

    Mit der kombinierten Installationsmethode installierte Hotfixes können Sie nicht entfernen.



Copyright

Seitenanfang

Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf Internetwebsites, können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Firmen, Organisationen, Produkte, Domänennamen, E-Mail-Adressen, Logos, Personen, Orte und Ereignisse sind frei erfunden, soweit nichts anderes angegeben ist. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Firmen, Organisationen, Produkten, Domänennamen, E-Mail-Adressen, Logos, Personen, Orten oder Ereignissen ist rein zufällig. Die Benutzer sind verantwortlich für das Einhalten aller anwendbaren Urheberrechtsgesetze. Unabhängig von der Anwendbarkeit der entsprechenden Urheberrechtsgesetze darf ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis der Microsoft Corporation kein Teil dieser Unterlagen für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder in einem Datenempfangssystem gespeichert oder darin eingelesen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln (elektronisch, mechanisch, durch Fotokopieren, Aufzeichnen usw.) dies geschieht.

Es ist möglich, dass Microsoft Rechte an Patenten bzw.angemeldeten Patenten, an Marken, Urheberrechten oder sonstigem geistigen Eigentum besitzt, die sich auf den fachlichen Inhalt dieses Dokuments beziehen. Das Bereitstellen dieses Dokuments gibt Ihnen jedoch keinen Anspruch auf diese Patente, Marken, Urheberrechte oder auf sonstiges geistiges Eigentum, es sei denn, dies wird ausdrücklich in den schriftlichen Lizenzverträgen von Microsoft eingeräumt.

© 2002 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft, MS-DOS, Windows und Windows NT sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

Dieses Produkt enthält Grafikfiltersoftware, die teilweise auf der Arbeit der Independent JPEG Group aufbaut.

Weitere in diesem Dokument aufgeführte Produkt- und Firmennamen können geschützte Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.