WinPE Boot-CDROM

WinPE (Windows Preinstallation Environment)

Ein bootfähiges "Mini"-Windows XP  zur Systeminstallation und Systempflege

Vorwort

Die früher eingesetzten Bootdisketten mit MS-DOS System sind für die heute üblichen NT-basierenden Systeme Windows 2000/XP/2003 mit NTFS-Dateisystem nicht geeignet, das sie dieses Dateisystem nicht unterstützen. "Nachfolge" dieser MS-DOS Bootdisketten ist WinPE, ein auf dem NT-Kern basierendes, bootfähiges und anpassbares "Mini-NT"-Betriebssystem zur Systeminstallation und Systempflege (Reparaturen, Datensicherung, Virenscan etc.)

WinPE verfügt über das Win32-Subsystem, Plug&Play,  FAT12/16/32, NTFS- und CDFS-Unterstützung, USB-Unterstützung, Netzwerkunterstützung usw. Wegen des größeren Leistungsumfangs passt es nicht mehr auf eine oder wenige Disketten, sondern wird üblicherweise auf CDROM "gebrannt" und der PC von dieser WinPE-CDROM gestartet.  WinPE kann aber auch von anderen Datenträgern gestartet werden, z.B. über PxE-Netzwerk-Boot oder von USB-FlashDisks.

Der Start über PxE ("Remote-Boot", Taste F12 beim PC-Start) wird in unserer Netzwerkumgebung momentan nur im RZ-"Werkstattnetz" standardmäßig unterstützt. Die WinPE-PxE-Unterstützung für andere im Uni-Datennetz registrierte PCs ist auf Wunsch (Eintrag im DHCP-Server) möglich. Der Start von WinPE über USB-FlashDisks ist aus Performancegründen nur bei neuerer Hardware, welche USB2-Boot unterstützt, sinnvoll.

Aktuelle Version von WinPE ist die Version "WinPE 2004", die auf dem Kern und Zubehör von Windows XP SP2 basiert. Im Vergleich zu früheren WinPE-Versionen ist  in  WinPE 2004 der Start von beliebigen Datenträgern (CD, USB, PxE) möglich, ferner werden USB-Geräte unterstützt und es wird ein fester Systemlaufwerkbuchstabe verwendet.
 

Start von WinPE über PXE-Boot (nur im RZ-Bereich unterstützt)

Erzeugung einer WinPE Boot-CDROM

Start von WinPE von CDROM

WinPE (angepasste Version RZ Uni Regensburg) geladen...

Vorhandene Programme/ Werkzeuge

Weitere (technische) Werkzeuge, nur über Kommandozeile

WinPE beenden

Laufwerksbuchstaben mit Diskpart ändern

WinPE Technische Daten, Konfiguration

Weitere interne Information


Wolfram Oestreicher, 24.2.2005