Windows 7

 

Netzwerkstandorte

Der Begriff "Netzwerkstandort" wurden bereits unter Windows Vista eingeführt. Dahinter verbergen sich ein Reihe von Netzwerk-,  Firewall- und damit Sicherheitseinstellungen , die Windows anwendet, wenn sie Ihrem Computer mit einem Netzwerk verbinden. Standardmäßig, d.h. ohne spezielle Richtlinien fragt Windows jedes Mal, wenn Sie Ihren Computer mit einem neuen Netzwerk verbinden, nach, welchen Standort wie wünschen:

Wichtig: Verwenden Sie bitte im gesamten Netzwerk der Universität (LAN und WLAN) aus Sicherheitsgründen ausschließlich den Typ "Öffentliches Netzwerk"! Andernfalls ist ihr Computer im Netzwerk unnötig "sichtbar" und einer erhöhten Gefahr gegenüber Schadsoftware, unbefugten Zugriffen etc. ausgesetzt.

Heim- und Arbeitsplatznetzwerke verwenden ganz ähnliche Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen und sind nur in Umgebungen sinnvoll, wo sie ohne Netzwerkkenntnisse mit dem dem Tribut an geringere Sicherheit einfachen Zugriff zwischen mehreren Computern oder andere Geräten untereinander wünschen. Mit dem missverständlichen Begriff "Arbeitsplatz" ist nicht ihr Arbeitsplatz  in einem großen Netzwerk wie hier an der Universität gemeint.  Den hier nicht gezeigten Standort "Domäne" verwendet Windows automatisch, wenn Ihr Computer mit einer Domäne einem Active Directory verbunden ist. Sämtliche Einstellungen werden hier vom Domänenadministrator verwaltet.

Netzwerkstandort ändern

Sofern es durch Richtlinien nicht untersagt ist, könne Sie jederzeit - auch nachträglich - den Netzwerkstandort für eine bestimmte Netzwerkverbindung ändern. Wählen Sie in der Systemsteuerung bitte in der Kategorie "Netzwerk und Internet" die Option "Netzwerkstatus und -aufgaben anzeigen".

Durch Klick auf den mit einem Pfeil gekennzeichneten, aktuellen Standort könne Sie diesen ändern.
 

Netzwerkstandorte vordefinieren, Standortauswahl nicht zeigen

Man kann über Gruppenrichtlinien die Standortauswahl für unbekannte oder neu Netzwerke vordefinieren und zusätzlich über einen Eintrag in der Registry die Standortauswahl nicht zeigen, um z. B. Unklarheiten oder versehentliche Falscheinstellungen zu vermeiden.

Die Richtlinien sind zu finden unter  Computerkonfiguration -> Windows-Einstellungen -> Sicherheitseinstellungen -> Netzwerklisten-Manager-Richtlinien

Für das Verbergen der Standortauswahl ist das Vorhandensein des Registry-Keys HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Network\NewNetworkWindowOff entscheidend.

Um für alle (neuen) Netzwerke automatisch den Standort "Öffentliches Netzwerk" zu verwenden, ohne die Auswahl zu zeigen, importieren Sie bitte mit administrativen Rechten folgende Reg-Datei: networklocation.reg
 

Wie erkennt Windows den Netzwerkstandort bzw. ein neues Netzwerk?

In die Standortbestimmung fließen gehen die MAC-Adresse des Routers hinter dem Default-Gateway , DNS-Informationen und weitere Netzwerkcharakteristika ein. In den im nächsten Abschnitt genannten technischen Dokumenten wird dies ausführlicher beschrieben. Als Konsequenz frägt Windows erneut nach dem Netzwerkstandort, wenn z.B. ein Router ausgewechselt wird!
 

Technische Informationen


Wolfram Oestreicher, 16.1.2015