Windows 8.1

 

Upgrade von Windows 8 nach Windows 8.1

Allgemeines

Privatbenutzer mit einer Windows 8 Retail - oder OEM-Version erhalten Windows 8.1 als Update zu Windows 8 kostenlos über den Microsoft Store, nachdem alle aktuellen Updates für Windows 8 installiert sind.

Für Volumenlizenzen (Windows 8 Professional, Windows 8 Enterprise), wie sie auch bei uns eingesetzt werden, kann das Upgrade nicht über den Store ausgeführt werden, sondern muss als (kostenloses) Inplace Upgrade aus einen laufenden Windows 8 ausgeführt werden. Alternativ kann Windows 8.1 selbstverständlich auch neu installiert werden. Unser KMS ist für die Aktivierung von Windows 8.1 und Windows Server bereits eingerichtet.

Technisch gesehen ist Windows 8.1 tatsächlich eine neue Version (Windows 6.3.9600) im Vergleich zu Windows 8 (Windows 6.2.9600) und früheren Systemen. Wir empfehlen Ihnen deshalb - wann immer möglich - eine Neuinstallation von Windows 8.1. Dies ist in jedem Fall die sicherere und saubere Variante. Bei einem inplace-Upgrade kann es u. a. zu Treiberproblemen kommen (im neuen System fehlen Treiber für die vorhandene Hardware) und es bleiben Relikte der alten Software zurück.

Wie bei einer Neuinstallation des Betriebssystems ist  - vor allem wenn der Rechner etwas älter ist - auch ein BIOS-Update sinnvoll. Laden Sie dazu die jeweilige  BIOS-Update-Datei herunter (-> Dell-Support) und führen Sie diese mit administrativen Rechten unter ihrem bisherigen Windows-System aus. Alternativ können Sie das BIOS-Upgrade selbstverständlich auch unter WinPE (Version WinPE 4.0 x86 oder 3.0 x86) starten.

Inplace Upgrade,  Variante 1 mit Novell- oder SMB-Verbindung

Inplace Upgrade,  Variante 2 mit offline ISO-Datei.


Wolfram Oestreicher, 28.10.2013